Saltar al contenido

wie bekomme ich den gelben schein

diciembre 9, 2022

Seine Anwaltskollegen sind kritischer. „Das Modell öffnet Missbrauch Tür und Tor“, sagt der Kölner Arbeitsrechtler Jan Schiller, der für die Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle tätig ist. Er rät Patienten davon ab, das neue Angebot zu nutzen. „Falls kein persönlicher Kontakt zwischen Patient und Arzt zustande kam, hat eine so ausgestellte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur eine äußerst eingeschränkte Beweiskraft.“

Das bedeutet: Der Arbeitgeber muss die Bescheinigung nicht akzeptieren und kann sogar verlangen, dass sein Mitarbeiter beim Medizinischen Dienst der Krankenkasse untersucht wird.

Mehr freie Tage dank mobilem Arbeiten?

Noch spannender als die Urlaubsregelung im Homeoffice wird es, wenn zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer kein fester Arbeitsort vereinbart wurde. Dies könnte dazu führen, dass sich der Arbeitnehmer an diesen Tagen bewusst in Bundesländern aufhält, in denen ein Feiertag ist.

Dies ist jedoch eine rechtliche Grauzone. Bisher gibt es keine Rechtsprechung, ob diese Methode, die zu mehr freien Tagen führen könnte, möglich ist. In diesem Fall kann es für Unternehmen ratsam sein, eine entsprechende Vereinbarung zum mobilen Arbeiten an Feiertagen in den Arbeitsvertrag zu integrieren.

Mehr freie Tage dank mobilem Arbeiten?

Noch spannender als die Urlaubsregelung im Homeoffice wird es, wenn zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer kein fester Arbeitsort vereinbart wurde. Dies könnte dazu führen, dass sich der Arbeitnehmer an diesen Tagen bewusst in Bundesländern aufhält, in denen ein Feiertag ist.

Dies ist jedoch eine rechtliche Grauzone. Bisher gibt es keine Rechtsprechung, ob diese Methode, die zu mehr freien Tagen führen könnte, möglich ist. In diesem Fall kann es für Unternehmen ratsam sein, eine entsprechende Vereinbarung zum mobilen Arbeiten an Feiertagen in den Arbeitsvertrag zu integrieren.

Was muss ich dem Chef mitteilen?

Die wichtigste Information für den Chef ist, dass Sie abwesend sind und ggf. zum Arzt gehen und eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen. Sie müssen uns jedoch nicht genau mitteilen, warum Sie abwesend sind und an welcher Krankheit Sie leiden. Es ist Ihre Privatsphäre und Sie sind nicht verpflichtet, dem Chef zu sagen, ob es die Grippe, ein gebrochenes Bein oder etwas ganz anderes ist.

Ausnahme kann eine hoch ansteckende Krankheit sein. Hier müssen Sie den Chef informieren, damit er auch seine Kollegen warnen und seiner Sorgfaltspflicht nachkommen kann. Besteht keine Verpflichtung, können Sie selbstverständlich selbst entscheiden, ob Sie den Grund Ihrer Abwesenheit trotzdem angeben. Bei einer Erkältung kann man das auch in der Krankschreibung angeben, muss man aber nicht und der Chef darf auch nicht darauf bestehen.

Wer kann sich telefonisch krankschreiben lassen?

Die telefonische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist für Patienten mit leichten Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen) bestimmt.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 04.08.2022 die Corona-Sonderregelung zur telefonischen Krankschreibung reaktiviert. Die Sonderregelung gilt bis zum 30.03.2023. Im Gegensatz dazu gilt die Krankschreibung per Videosprechstunde dauerhaft erlaubt.