Saltar al contenido

wie bekomme ich die haut von walnüssen ab

noviembre 29, 2022

Sie haben unreife Walnüsse geerntet und kamen daher nicht umhin, die grüne Außenschale zu entfernen? Jetzt sitzt du mit unansehnlichen braunen Fingern vor deinem Laptop und fragst dich, wie du die Farbe wieder los wirst? Dieser Ratgeber gibt Ihnen einige Tipps und Tricks, wie Sie nach dem Schälen von Walnüssen Ihre Hände sauber bekommen – und auch, wie Sie ein solches Szenario in Zukunft verhindern können.

Das 1×1 der Reinigung

Vor dem Trocknen ist es wichtig, die Nüsse ohne Wasser zu reinigen. Das würde die Schale durchdringen und die Nuss von innen nach außen formen. Besser ist es, vor dem Reinigen zuerst die grüne, weiche Schale von den Nüssen zu entfernen. Mit den Händen geht das relativ einfach. Anschließend werden die groben Rückstände mit einer Bürste entfernt. So sind sie perfekt zum Trocknen vorbereitet.

Tipp: Beim Reinigen von Walnüssen empfiehlt es sich, Handschuhe zu tragen, da die enthaltenen Gerbsäuren zu bräunlichen Verfärbungen an den Händen führen.

Walnussflecken von Händen entfernen

Jetzt, wo wir wissen, was Ihre Hände wie die eines Schornsteinfegers bei der Arbeit aussehen lässt, können wir eine Strategie dagegen entwickeln.

  • Am einfachsten geht man in einen Baumarkt und kauft dort eine Reinigungspaste. Seien Sie jedoch vorsichtig mit ihnen, da sie feine Schleifpartikel enthalten, die Ihre Haut schädigen könnten. Eine weitere Voraussetzung ist, dass Sie die Zeit dafür haben.
  • Alternativ erhalten Sie in der nächsten Drogerie ein hautfreundliches Peeling. Dies bewirkt auch eine weichere und schönere Haut. Das funktioniert, weil moderne chemische Peelings sauer sind und somit der Gerbsäure entgegenwirken.
  • Viel einfacher und ein Trick aus der Küchenpraxis ist ein saures Erfrischungsprodukt. Köche, die Walnüsse schälen, verwenden Zitronensaft, um Walnussflecken zu entfernen. Es genügt, Ihre Hand mit dem Saft einer einzigen Zitrone zu behandeln. Das funktioniert leider nur unmittelbar nach dem Ernten bzw. Schälen der Walnuss.
  • Neben Säure wirkt auch Fett. Sie können zum Beispiel Butter oder Margarine verwenden. Reiben Sie es in Ihre Hände und lassen Sie es etwa fünf Minuten einziehen und einwirken. Anschließend kannst du mit warmem Wasser den Schmutz von deinen Fingern entfernen.
  • Eine weitere Option mit Fett ist die Verwendung von Olivenöl oder Salatölen in Kombination mit Zucker. Nehmen Sie einen Esslöffel Zucker und mischen Sie ihn mit gerade genug Öl, um eine Paste zu bilden. Anschließend diese Paste auf die Hände auftragen und fest einmassieren. Allerdings kann das aufgrund des Zuckers etwas schmerzhaft sein, weshalb diese Methode eher unbeliebt ist.

Anleitung zum Trocknen

Jetzt können Sie die gereinigten Nüsse trocknen. Um das Risiko von Schimmelbildung während des Trocknungsprozesses zu minimieren, müssen die Walnüsse möglichst schnell trocknen.

  • Legen Sie die Nüsse in einer einzigen Schicht in flache Kisten, auf Siebe oder Gitter
  • sie sollten nicht übereinander liegen und sich nicht berühren
  • platzieren das Ganze an einem trockenen, luftigen Ort platzieren, am besten im Freien
  • konstante Temperaturen von 20-25 Grad optimal zum Trocknen
  • Temperaturen über 28 Grad müssen vermieden werden
  • das bringen Nüsse über Nacht ins Haus
  • am nächsten Tag, wenn sich der Morgendunst verzogen hat, wieder nach draußen stellen

Walnussschalen lassen Zimmerpflanzen gedeihen

Zimmerpflanzen häufiger umgetopft werden, da das Substrat Nährstoffe verliert. Beim Umpflanzen wird die Erde vollständig ersetzt. Werden zerkleinerte Walnussschalen in die neue Erde gemischt, wird das Substrat nicht nur lockerer und das Gießwasser kann besser abfließen, die Erde ist auch nährstoffreicher. Dadurch muss die Grünpflanze seltener umgetopft werden.