Saltar al contenido

wie bekomme ich ein 07er kennzeichen

diciembre 11, 2022

Die rote 07-Nummer kann für bis zu 10 nicht fest zugelassene Fahrzeuge verwendet werden. Seit 2007 wird es nur noch für Fahrzeuge ausgestellt, deren Erstzulassung vor mehr als 30 Jahren zurückliegt.

Alle Fahrzeuge, für die nach der Zulassung das rote 07-Kennzeichen verwendet werden soll, müssen eine fristgerechte Hauptuntersuchung erfolgreich bestanden haben. Eine weitere Hauptuntersuchung ist nicht erforderlich. Der Eigentümer ist für die technische Zuverlässigkeit und Sicherheit verantwortlich. Der Nachweis der Verkehrssicherheit wie Bremsen, Licht und Blinker liegt in der Verantwortung des Halters.

Alternative 1: Saisonkennzeichen

Das Saisonkennzeichen ist ideal für Motorräder, die nicht ganzjährig genutzt werden. Das Classic Bike ist damit befristet zugelassen, der Zeitraum kann zwischen zwei und elf Monaten frei gewählt werden, April bis Oktober ist üblich. Das Nummernschild bekommt einen Zusatz mit den Monatsziffern, mit dem Startmonat wird das Fahrzeug automatisch angemeldet ohne jedes Mal aufs Amt gehen zu müssen. Am Ende des Zeitraums – im obigen Beispiel ab November – wird das Motorrad ebenfalls automatisch abgemeldet. Es darf nicht auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt werden. Die Kfz-Steuer fällt nur für die Nutzungsdauer an, zudem ist die Versicherung günstiger. Allerdings ist der finanzielle Nutzen von Autos größer als der von Motorrädern.

Seit Ende 2017 ist auch die Kombination von Saison- und H-Kennzeichen erlaubt, damit können Oldtimer-Besitzer doppelt sparen.

Beispiele beliebter Oldtimer

Es gibt Hunderte von Fahrzeugen, die bei Fans der jeweiligen Marke sehr beliebt sind. Die folgende Liste ist daher keinesfalls vollständig, sondern zeigt nur einige der beliebtesten Oldtimer. Dazu gehören:

  • Fiat 500
  • VW Käfer
  • Mercedes Benz 300 SL (W 198)
  • Audi 100
  • . ) Ford Mustang
  • Toyota Celica
  • Nissan Datsun 280 Z
  • VW Golf I
  • Opel Manta

Oldtimer Kennzeichen : H oder 07?

Das Ziel vieler Besitzer historischer Fahrzeuge ist es, ein H-Kennzeichen oder das rote 07-Kennzeichen zu bekommen. Das rote 07-Kennzeichen ist sehr beliebt, da es für mehrere Oldtimer verwendet werden kann. Allerdings ist es schwieriger zu bekommen als ein H-Kennzeichen. Vorteil der beiden Oldtimer-Kennzeichen ist die geringe jährliche Kfz-Steuer von nur 46,02 Euro für Motorräder und 191,73 Euro für andere Fahrzeugtypen. Ein weiteres Plus des Oldtimer-Kennzeichens ist, dass es in Umweltzonen in Innenstädten fahren darf – auch ohne Umweltplakette.

Termin beim Einwohnermeldeamt

Dann vereinbaren Sie einen Termin beim Einwohnermeldeamt Ihres Hauptwohnsitzes zur Beantragung einer H-Anmeldung. Dazu benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Oldtimergutachten
  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Zulassungsbescheinigung
  • Elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer)
  • Zulassungsbescheinigung I und II (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief)
  • Nachweis der Hauptuntersuchung (HU)
  • SEPA-Lastschriftmandat für Kfz-Steuer
  • vor Kfz-Kennzeichen