Saltar al contenido

wie bekomme ich eine app gelöscht

noviembre 29, 2022

Bei der Deinstallation von Apps auf einem Tablet oder Smartphone bleiben oft Datenreste auf dem Gerät zurück. Die Anwendung selbst wird gelöscht, nicht jedoch die zugehörigen Informationen wie Einstellungen und Konten. Hier ist ein Tipp, wie Sie verhindern können, dass tote Dateien während der Deinstallation zurückgelassen werden.

Deinstallation, falls korrekt!

Gelöschte Apps wiederherstellen (iOS)

Sie können auch Ihre App-Sammlung auf dem iOS-Gerät finden, um einen Remote-Dienst wiederherzustellen:

  1. Öffnen den App Store auf dem iPhone.
  2. Drücke oben rechts auf dein Profilbild.
  3. Öffnen Sie den Bereich Einkäufe. Lassen Sie sich nicht vom Namen irritieren, hier finden Sie sowohl gekaufte als auch kostenlos heruntergeladene Anwendungen.
  4. Wählen Sie „Nicht auf dem iPhone“. Jetzt können Sie alle Apps sehen, die Sie zuvor mit Ihrer Apple-ID heruntergeladen haben und die derzeit nicht auf dem iOS-Gerät installiert sind. Wie bei Android können Sie oben die neueste App-Ergänzung sehen.
  5. Suchen Sie nach der Wiederherstellungs-App. Drücken Sie auf den App-Eintrag.
  6. Tippe auf das Wolkensymbol. Die Anwendung wird nun heruntergeladen und auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

Gelöschte Android-Apps wiederherstellen

Wenn Sie dasselbe Google-Konto verwenden, ist es einfach, gelöschte Apps in Android wiederherzustellen. Gehen Sie wie folgt vor, um sie abzurufen:

  1. Befolgen Sie die Anweisungen zum Anzeigen Ihrer Apps (siehe oben). Keine Sorge, es sind nur ein paar Schritte.
  2. Wenn Sie zur Liste „Meine Apps und Spiele“ gelangen, gehen Sie zu Ihren gelöschten oder deinstallierten Apps. Tippen Sie in der gewünschten App auf Installieren, um sie wiederherzustellen.

Paul Müllers Lieblingstaco ist vegan und heißt „Crunchy Aguacate“. Es wurde aus einer Kombination von drei Grundzutaten der mexikanischen Küche kreiert: Hibiskus, Kaktus und Avocado. „Ich saß auf dem Sofa“, sagt der Besitzer des Tacoriño, „und habe mich gefragt: Kann man Avocados eigentlich knusprig braten?“

Zurück im Restaurant probierte Müller es aus, und siehe da: es funktionierte. Diese Idee eines veganen Tacos mit Avocado stellte er dem Küchenchef und seinem Team vor. Die Teammitglieder brachten eigene Ideen für die Umsetzung ein, experimentierten mit verschiedenen Zubereitungsmethoden der Zutaten, bis „Crunchy Aguacate“ – fünf Monate später – schließlich auf der Speisekarte stand.

Das Konzept des Tacoriño lautet: möglichst authentische mexikanische Küche. Und so nachhaltig wie möglich arbeiten. Aus diesem Grund verwerten Paul Müller und seine Mitarbeiter möglichst viele Nebenprodukte des Aufbereitungsprozesses. Für den Crunchy Aguacate Taco werden beispielsweise Hibiskusblüten gekocht und anschließend frittiert. Beim Kochen entsteht Hibiskuswasser, aus dem das Küchenteam Sirup herstellt. Dieser Hibiskussirup wiederum ist Zutat in einem Aperol-Cocktail namens „Floral Spritz“ – laut Müller ein Renner bei Tacoriño.