Saltar al contenido

wie bekomme ich eine professur

diciembre 8, 2022

Wie können wir Spitzenkräfte für eine Professur an unserer Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) begeistern? „FH-Professur“ lautete für viele Teilnehmer aus ganz Deutschland die entscheidende Frage beim digitalen Kick-off-Meeting aller 64 Siegerprojekte der BMBF-Förderung. NextGen gehört dazu und hat wie alle anderen eine regional abgestimmte und hochschultaugliche Antwort im Konzept unseres Projekts niedergeschrieben, für das wir nun Fördergelder erhalten. Spannend und lehrreich zugleich war ein Überblick, wie andere Hochschulen an der gleichen Aufgabe arbeiten. Doch wie das Konzept auch aussah, es brachte die Fragen der praktischen Umsetzung mit sich, die sich in den kommenden Jahren jeder Hochschule stellen werden. Nun gilt es, dem theoretisch vorgezeichneten Weg zu folgen. Jedes Siegerprojekt bereitete sich mit drei kurzen Videos, in denen grundlegende Fragen beantwortet werden sollten, auf das Kick-Off-Meeting vor. Eine Zusammenfassung des NextGen-Projektvideos können Sie sich hier ansehen.Virtuelle PosterpräsentationUnsere Projektleiterin, Prof. Ramona Kusche, und das Projektleitungsteam, bestehend aus Dr. Angela Freche und mir, nahmen an der vom Projektträger Jülich organisierten Auftaktveranstaltung teil. Die virtuelle Posterpräsentation gab uns nicht nur die Möglichkeit, NextGen vorzustellen, wir konnten auch viele sehr gute und teils besonders kreative Konzepte anderer Hochschulen entdecken und feststellen, dass einige sehr ähnliche Herausforderungen haben, vor denen wir stehen. Was uns aber auch aufgefallen ist: Die NextGen ist manchen anderen Universitäten zeitlich etwas voraus. Ein voll besetztes Team mit klaren Zielvereinbarungen, ein seit sechs Monaten laufendes Qualifizierungsprogramm mit Workshops und Peer-Group-Sessions und nicht zuletzt eine optionale eigene Projekt-Website gibt es nur an wenigen anderen Siegeruniversitäten . Andererseits gab es auch Hochschulen, die auf früheren Projekten und bestehenden Kooperationen basierten und bereits spannende Erfahrungen gemacht haben. Ein weiterer Erfahrungsaustausch mit diesen Projekten wird viele wichtige Impulse liefern. Genau dafür wird derzeit ein Intranet geschaffen, das den Austausch zwischen den beteiligten Hochschulen vereinfachen soll.

Hat die FH-Professur ein Imageproblem? Die eingangs erwähnte Frage nach der Begeisterung der Top-Führungskräfte für die HAW hat sich im Laufe der Veranstaltung für viele Teilnehmer zur Frage einer Imagekampagne entwickelt. Marketing und Sichtbarkeit erwiesen sich als das Thema mit dem größten Interesse, weshalb es einen vom Projektträger organisierten Workshop geben wird. Auch die Frage, ob Universitätsprofessuren ein Imageproblem haben, war Teil der Diskussion. Die Hochschule Fulda hat sich in ihrem Forschungskonzept diesem Thema verschrieben und erhält einen Teil ihrer Fördermittel für eine bundesweite Kampagne unter ihrer Federführung. Ziel ist es, jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern den Karriereweg einer FH-Professur näher zu bringen und sie bundesweit über die attraktiven Möglichkeiten an einer HAW zu informieren. Wie kommen akademisch hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu den für eine FH-Professur erforderlichen Praxiserfahrungen? Wie kommen akademisch hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der für eine FH-Professur erforderlichen Praxiserfahrung? Das ist die zweite große Frage des Tages. Die Antwort vieler Projekte lautete: „Tandem-Programme“, bei denen ein Postdoc zu je 50% bei einem Unternehmen und seiner Hochschule angestellt ist. Da diese Möglichkeit jedoch zunächst mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet hat, wird es auch einen Workshop zum Thema „Tandemprogramme“ geben. Auch die Frage „über das Leben, das Universum und alles andere“, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Diversity-Konzepte und Internationalisierung fanden großen Anklang und waren Teil vieler interessanter Konzepte. Das FH-Promotionsgesetz, das Berufungsverfahren und die Willkommenskultur neuberufener Professorinnen und Professoren sind weitere Punkte, denen sich die Konzepte widmen. „Wir wollen die Attraktivität von FH-Professuren steigern.“ – und Wissenschaftssystem im BMBF, Ulrich Schüller und einem moderierten Gesprächskreis bestehend aus österreichischen und schweizerischen Hochschulvertretern. Mit ihrem Blick von außen brachten sie ihre Erfahrungen ein, die teilweise stark von unserem Hochschulsystem abwichen. Professorinnen und Professoren in den beiden Nachbarländern werden beispielsweise nicht auf Lebenszeit berufen und vorher gezielt auf ihre Stelle vorbereitet. Die Zeit wird es zeigen Momentan können weder wir noch die anderen 63 Projekte Antworten auf all diese Fragen geben, aber das wird sich im Laufe des Projekts ändern. Ich werde Dich auf dem Laufenden halten! Bis dahin können Sie sich gerne auf der Projektseite des Förderprogramms FH-Personal einen Überblick über die weiteren Siegerprojekte verschaffen.

Fazit – Wie wird man Professor?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Weg zur Professur ein langer und nicht immer einfacher Weg ist. Die Anforderungen sind hoch, Sie sollten zu den Besten Ihres Faches gehören, Erfahrung in Arbeit und Lehre haben, promoviert und habilitiert sein (hier gibt es wie beschrieben Ausnahmen) und selbst dann ist nicht sicher, ob Sie wirklich füllen können eine Professur. Daher sollten Sie viel Durchhaltevermögen, Geduld und Flexibilität mitbringen, wenn Sie eine Professur anstreben. Wie gesagt, der Weg ist lang und oft nicht einfach. Auch Ortswechsel sind auf dem Weg zur Professur keine Seltenheit, eventuell sogar ins Ausland. Momentan stehen die Chancen auf eine Professur aber nicht sehr schlecht, denn die Studierendenzahlen sind noch hoch, was die Schaffung weiterer Stellen für Professorinnen und Professoren notwendig macht. Zudem gehen derzeit viele Professorinnen und Professoren in den Ruhestand, sodass ihre Stellen neu besetzt werden müssen. Dennoch kann es sinnvoll sein, sich einen anderen Plan zu überlegen, wenn es mit der Professur doch nicht klappt.

Andere Beiträge, die Sie interessieren könnten: