Saltar al contenido

wie bekomme ich flugmeilen

diciembre 7, 2022

Viele Fluggesellschaften werben mit Meilenbonus-Aktionen, die das Konto schneller füllen. So hat beispielsweise die arabische Fluggesellschaft Etihad ihren Kunden im März 2015 doppelte Meilen auf Flügen in der Economy Class und sogar dreifache Meilen in Business und First Class gutgeschrieben. Wer die Augen offen hält, kann für „lauwarm“ mehrere Punkte sammeln. Die Angebote finden Sie auf den Websites der jeweiligen Fluggesellschaften.

Die sogenannten Family Accounts werden nicht von allen Vielfliegerprogrammen praktiziert. Während Lufthansa kein gemeinsames Meilensammeln anbietet, tut es British Airways. Die Prämienmeilen von bis zu sieben Teilnehmern werden in einem gemeinsamen Pool gesammelt. Dennoch erhalten alle Mitglieder weiterhin eigene Statusmeilen, mit denen ein höherer Vielfliegerstatus erreicht werden kann. Was für British Airways uneingeschränkt empfehlenswert ist, kann sich für andere Airlines schnell als Nachteil herausstellen. Die Eröffnung eines Familienkontos bei Qatar Airways lohnt sich nur, wenn Sie bereits einen hohen Status haben. Die volle Meilenzahl wird nur gutgeschrieben, wenn das Hauptmitglied bereits Gold- oder Platin-Status hat. Emirates hingegen schreibt dem gemeinsamen Familienkonto immer nur 20 Prozent der regulären Meilen gut – in diesem Fall also lieber jeder für sich selbst sammeln!

Prämienmeilen richtig einsetzen

Ihre gesammelten Prämienmeilen können Sie gegen Prämien wie Flüge, Upgrades, Hotelübernachtungen, Mietwagen, Zeitschriften-Abonnements oder auch Elektronik eintauschen. Aber es gibt ein paar Dinge zu beachten!

Für 266.000 Meilen erhalten Sie im Miles & More Bonusshop die Olympus E-M10 Mark III Systemkamera mit 14-150mm Zoomobjektiv. Aber schauen wir genauer hin. Im Internet zahlt man für das Kamera-Bundle 960 Euro. Eine Meile ist umgerechnet knapp 0,4 Cent wert. Ein weiteres Beispiel: Die Beurer BF 950 Diagnosewaage kostet im Bonusshop 23.000 Meilen. Die Waage ist online für 76 Euro erhältlich. Eine Meile ist in diesem Fall 0,3 Cent wert. Im Premiumshop ist eine Meile nur 0,3 bis 0,4 Cent wert. Auf diese Sachprämien sollten Sie unbedingt verzichten (es sei denn, Sie möchten Miles & More glücklich machen).

] 500 Meilen sammeln mit dem Miles & More Newsletter

Die besten Meilen sind Freimeilen. Melden Sie sich daher unbedingt für den Miles & More Newsletter an, falls Sie es noch nicht getan haben. Denn Miles & More vergibt einmalig 500 Meilen für alle Erstanmeldungen zum Miles & More Newsletter. Einfacher kommen Sie nicht an ein paar Kilometer. Die Meilengutschrift erfolgt nach ca. 4 Wochen. Der Newsletter wird dann einmal im Monat versendet. Über diesen Link können Sie sich anmelden.

Miles & More Newsletter: 500 Meilen gratis bei Anmeldung

Elfte Eurowings Basis

Eurowings plant, eines ihrer Flottenflugzeuge am Flughafen Graz zu stationieren. Damit ist die Landeshauptstadt der Steiermark der elfte Eurowings Stützpunkt und damit auch Teil des Wachstumskurses des führenden Value Carriers.

Mit einer Erweiterung des Angebots an attraktiven Direktflugzielen im Sommer 2023 möchte Eurowings dann ihre Präsenz am Flughafen Graz weiter ausbauen. Mit neuen Zielen wie Chania auf Kreta, Larnaka auf Zypern, Hurghada in Ägypten sowie Karpathos, Korfu, Kos und Rhodos in Griechenland stehen beliebte Urlaubsziele auf dem Programm. Darüber hinaus wird auch an einer Ausweitung der Kapazitäten nach Mallorca gearbeitet.

Das warf Fragen auf wie: Wie viele Meilen bekomme ich? In welchem ​​Programm soll ich sie am sinnvollsten sammeln? Wo habe ich die beste Ausbeute? Wird jeder Flug gutgeschrieben?

Alle vier Segmente (NUE-ZRH-HER / SKG-FRA-NUE) wurden in der Business-Buchungsklasse P gebucht. Viele Meilen bringt das nicht, in manchen Programmen wie Aegean Miles+Bonus bekommt man teilweise sogar gar nichts. Während Flüge aus der Swiss regulär von Aegean M+B berücksichtigt werden, sind LH-Flüge dort komplett von der Erhebung ausgeschlossen. Der Flug mit der 777 war noch spezieller – da es sich um einen Edelweiss-Flug mit einer WK-Flugnummer handelte, war Swiss nur ausnahmsweise als Wet-Lease-Partner eingesprungen.