Saltar al contenido

wie bekomme ich gelbe zähne weiß

diciembre 4, 2022

Haben Sie im Spiegel Verfärbungen an Ihren Zähnen entdeckt? Hier erfahren Sie, warum sich Ihre Beißringe verfärben und was Sie dagegen tun können.

Zahnverfärbungen lassen sich in drei verschiedene Arten einteilen: äußere, innere und altersbedingte Verfärbungen. Um welche Sorte es sich handelt, kann am besten Ihr Zahnarzt feststellen. Er berät Sie dann individuell über die für Sie in Frage kommenden Behandlungsmöglichkeiten.

Unschöne Zahnverfärbungen mit Hausmitteln entfernen

Zahnverfärbungen sind ein großes Problem. Sie werden häufig durch übermäßigen Konsum von Kaffee, bestimmten Teesorten wie schwarzem und grünem Tee, Nikotin oder dem in Zigaretten enthaltenen Teer, Zitrusfrüchten, Beeren, Rotwein und Cola verursacht. Aber auch schlechte Mundhygiene, erbliche Faktoren, eine hohe Antibiotikadosis und Stoffwechselstörungen gehören zu den Ursachen für verfärbte Zähne. Die Schönheitsindustrie hat den Wunsch nach strahlend weißen Zähnen längst erkannt und so gibt es mittlerweile viele Produkte auf dem Markt, die innerhalb kurzer Zeit weißere Zähne versprechen. Aber nur wenige tun es wirklich. Die Ergebnisse sind oft unbefriedigend. Aber es gibt viele verschiedene günstige Hausmittel, die Zähne natürlich aufhellen und ausprobiert werden können.

Ein wichtiger Baustein für lebenslang gesunde Zähne ist eine gesunde Ernährung:

Zahnverfärbungen bei Kindern

Zahnverfärbungen bei Kindern können die gleichen Ursachen haben wie bei Erwachsenen. Es gibt jedoch einige altersspezifische Farbveränderungen. Weißliche oder gelbe Flecken auf den Zähnen können ein Zeichen für zu viel Fluoridaufnahme sein. Obwohl Fluorid für die Vorbeugung von Karies wichtig ist, können übermäßige Mengen zu Zahnverfärbungen führen. In den meisten Fällen reicht eine fluoridhaltige Zahnpasta aus; Fluoridtabletten müssen nicht zusätzlich eingenommen werden. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem Zahnarzt beraten.

Ein weiteres häufiges Problem bei Kinderzähnen sind die sogenannten „Black Flecks“ – schwarze Zahnverfärbungen, die sich vor dem Zahnfleischrand bilden. Sie können nicht durch normales Bürsten entfernt werden. Sie werden durch Bakterien im Mund verursacht, sind aber harmlos. Spätestens mit der Pubertät verschwinden die schwarzen Flecken meist von alleine.

Mit warmem Salzwasser abspülen

Okay, es schmeckt vielleicht nicht nach viel, ein Glas warmes Salzwasser. Aber es wird Ihre Zähne aufhellen und Ihr Zahnfleisch gesund machen. Laut Dr. Marques „ist Salz ein natürliches antibakterielles Mittel. Mischen Sie einen Teelöffel Salzwasser in einer Tasse abgekochtem Wasser. Abkühlen lassen und als Mundwasser zum Ausspülen verwenden.

Je weniger Lebensmittelfarbe Sie essen, desto weniger gelb werden Ihre Zähne. Zahnarzt Marques sagt: „Je weißer das Essen, desto weißer die Zähne.

Hausmittel gegen gelbe Zähne

Es gibt viele „Geheimtipps“, die für schöne Zähne sorgen sollen. Einige von ihnen sind jedoch mit Vorsicht zu genießen und können sogar den Zahnschmelz schädigen.

  • Aktivkohle oder Backpulver entfernen Verfärbungen, tragen aber gleichzeitig die Schutzschichten des Zahns ab wie Sandpapier. Aus diesem Grund sind solche Hausmittel nicht zu empfehlen.
  • Kokosöl hingegen ist eine interessante Ergänzung. Es wirkt antibakteriell und kann als zusätzliche (!) Maßnahme zur Reinigung die Zahngesundheit verbessern.