Saltar al contenido

wie bekomme ich geschmack an gemüse

diciembre 11, 2022

Der Klassiker bleibt der unklassische Klassiker.

Schritt 1: Zwei große Süßkartoffeln würfeln. Mit einem Messer. Am liebsten ein scharfes. Muss ich hier auch schreiben, dass sie geschält werden müssen? kein Recht?

Blumenkohl richtig lagern

Den zarten Kohl lagert man am besten im Kühlschrank im Gemüsefach. Es gehört jedoch zu den Gemüsesorten, die schnell verzehrt werden sollten. Nach 3-4 Tagen verliert es viele seiner gesunden Inhaltsstoffe und eine ganze Menge des wunderbaren Aromas. Äpfel und Tomaten sind auch keine gute Gesellschaft, weil sie ein Reifegas abgeben, das Kohl schwer verträglich macht.

Wenn du zu viel eingekauft oder deinen Speiseplan geändert hast, kannst du den gedünsteten Blumenkohl einfach einfrieren. Rechnen Sie einfach etwas weniger Garzeit ein, damit es noch mehr als al dente ist. Bei der späteren Verarbeitung wird es dann fertig gegart. Es lässt sich roh nicht sehr gut einfrieren und wird nach dem Auftauen meist matschig. Auch gefrorener Blumenkohl sollte vor der Weiterverarbeitung nicht aufgetaut werden. Du nimmst immer die gefrorenen Röschen, die tauen automatisch im Blumenkohlcurry oder der schnellen Blumenkohlsuppe auf. Wenn du den Blumenkohl braten möchtest, sollte er frisch und nicht gefroren sein, sonst wird die Panade nicht knusprig.

Blumenkohl richtig lagern

Den zarten Kohl lagert man am besten im Kühlschrank im Gemüsefach. Es gehört jedoch zu den Gemüsesorten, die schnell verzehrt werden sollten. Nach 3-4 Tagen verliert es viele seiner gesunden Inhaltsstoffe und eine ganze Menge des wunderbaren Aromas. Äpfel und Tomaten sind auch keine gute Gesellschaft, weil sie ein Reifegas abgeben, das Kohl schwer verträglich macht.

Wenn du zu viel eingekauft oder deinen Speiseplan geändert hast, kannst du den gedünsteten Blumenkohl einfach einfrieren. Rechnen Sie einfach etwas weniger Garzeit ein, damit es noch mehr als al dente ist. Bei der späteren Verarbeitung wird es dann fertig gegart. Es lässt sich roh nicht sehr gut einfrieren und wird nach dem Auftauen meist matschig. Auch gefrorener Blumenkohl sollte vor der Weiterverarbeitung nicht aufgetaut werden. Du verwendest immer die gefrorenen Röschen, die tauen automatisch im Blumenkohlcurry oder der schnellen Blumenkohlsuppe auf. Wenn du den Blumenkohl braten möchtest, sollte er frisch und nicht gefroren sein, sonst wird die Panade nicht knusprig.

Gewöhnung ist alles

Iss das Essen immer wieder. Man sagt, dass man ein Lebensmittel, das man (noch) nicht mag, etwa 8-10 Mal essen muss, bevor es einem schmeckt.

Geschmäcker ändern sich! Das ist nicht nur ein dummes Sprichwort, es ist Realität. Probieren Sie deshalb ab und zu „ungeliebte“ Lebensmittel aus.