Saltar al contenido

wie bekomme ich klee aus dem rasen raus

diciembre 7, 2022

Den Klee im Rasen entfernen ohne Chemie? Das ist auf jeden Fall ein möglicher Weg! Chemische Unkrautvernichtungsmittel sind nicht immer die besten oder die einzigen Mittel, die wirken.

Mit einem einfachen Hausmittel kann man den Klee im Rasen sehr gut entfernen: kochendes Wasser!

Rotklee – angepasst und robust

Die ursprüngliche Heimat des Rotklees liegt im Mittelmeerraum. Die heißen, trockenen Sommer und milden Winter machen es dem Sauerklee jedoch sehr leicht und so breitet er sich immer weiter nach Norden aus. Sauerklee findet man seit Jahrhunderten an geschützten Standorten in Süddeutschland.

Prinzipiell sind die Pflanzen gut an Trockenheit angepasst und ziehen sich in ihre Pfahlwurzeln zurück, um in einem feuchten Klima wieder auszutreiben. Der Hornsauerklee findet sich aber nicht nur in Beeten und auf dem Rasen, sondern auch in Pflasterfugen. Nur an besonders schattigen Plätzen im Garten findet man ihn nie.

Tipp 2: Klee mit Folie die Luft abschnüren

Um Klee manuell vom Rasen zu entfernen, ist ein nicht unerheblicher Kraftaufwand verbunden mit einer guten Portion Ausdauer erforderlich. Du kannst Klee weniger schweißtreibend durch die Presse bringen, indem Du das Weed an der Photosynthese hinderst. Dies wird durch eine schwarze Folie erreicht, die keinen einzigen Lichtstrahl durchlässt. So gehen Sie vor:

  • Die von Klee bewohnte Rasenfläche mit Unkrautfolie abdecken
  • Die Folienränder mit Sand und Steinen beschweren oder mit Plastik im Boden fixieren Anker
  • Über 4 bis Die blickdichte Abdeckung für 6 Wochen belassen

Klee effektiv entfernen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, lästigen Klee loszuwerden vom eigenen Rasen. Welche davon die beste ist, hängt davon ab, wie weit sich die Pflanze bereits ausgebreitet hat und welche Arten dieser Artenfamilie tatsächlich vorhanden sind. Denn auch bei Klee kann es von Art zu Art eklatante Unterschiede geben.

Bevor Sie mit den eigentlichen Maßnahmen zur Kleeentfernung beginnen, sollten Sie die Grundlagen der Rasenpflege kennen, damit sich der lästige Besucher nicht ausbreitet und den Rasen überfüllt: das richtige Mähen. Hier ist die richtige Schnitthöhe entscheidend. Das sind etwa fünf bis sechs Zentimeter. Wenn Sie den Rasen weiter schneiden, kann sich der Klee schneller entwickeln als Ihr Rasen. Sobald Rasenpflanzen von Klee bedeckt sind, haben sie nicht mehr viel entgegenzusetzen. Je länger der Rasen bestehen bleibt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich die Grashalme über das Kleeblatt erheben und trotzdem genug Licht und Wasser bekommen. Ihr Rasen ist generell widerstandsfähiger gegen die verschiedenen Kleearten.

Sauerampfer (Oxalis)

Besonders widerspenstiger Klee © Ruckszio / stock.adobe.com Heiße Sommer und entsprechend lange Trockenperioden machen dem Sauerampfer nichts aus. Diese äußerst widerstandsfähige Kleeart ist fast jedem Gärtner ein Dorn im Auge. Da der Sauerklee meist mit anderen Pflanzen in den Garten gebracht wird, ist es wichtig, dass Sie beim Neukauf Erde und Wurzelballen genau prüfen.