Saltar al contenido

wie bekomme ich meinen papagei in den käfig

diciembre 15, 2022

Deutscher Name: Amazonas-Papageien Wissenschaftlicher Name: Amazona Herkunft: Ecuador, Brasilien, Peru & Kolumbien Größe: 25 cm – 45 cm Erwartetes Alter: bis 50 Jahre Verhalten Nahrung: Vogelfutter, frisches Gemüse, Obst Verhalten: agil, mobil , bedingt aggressiv Anzahl: Schwarmvogel, mind. 2 Tiere Schwierigkeitsgrad: fortgeschritten CC BY-SA 2.0

Der lateinische Name Amazona wurde dieser Papageiengattung 1830 gegeben. Die 32 Vogelarten haben unterschiedliche Größen – die kleinste hat eine Körperlänge von 25 cm und die größte etwa 45 cm. Die Hauptfarbe des Gefieders sieht grün aus, aber verschiedene Vogelarten unterscheiden sich in Farbkombinationen. Die Amazonas-Papageien haben Farbflecken an verschiedenen Körperteilen. Die Flecken auf Kopf, Brust, Flügeln oder Schwanz sind hell und gut sichtbar.

Die verschiedenen Arten von Turteltauben

Es gibt unterschiedliche Arten von Turteltauben. Insgesamt sind derzeit neun verschiedene Arten bekannt. Einige von ihnen eignen sich hervorragend für Volieren und Käfige. Andere Arten kommen hingegen nur selten oder gar nicht in heimischen Käfigen vor. Zu den Arten, die in Käfigen und Volieren zu Hause gefunden werden können, gehören:

Lovebird

Pourquoi mon perroquet s’excite et se met à crier?

Un perroquet qui begin à s’agiter dans sa cage et à pousser des cris dans tous les sens peut parfois simplement chercher à attirer votre aufmerksamkeit. Un perroquet qui s’agite peut également vouloir vous faire part de son mécontentement ou d’une situation d’inconfort. Dans ce cas, il se peut que votre perroquet se montre aggressive. Le stress, la maladie, le manque de sommeil ou l’anxiété peuvent également être à l’origine d’un tel conportement.

Si votre perroquet vous aime et vous fait trust, le simple fait de venir vous placer près de lui pourra le réconforter et ainsi le calmer. Es ist ein impératif de ne jamais crier sur son animal et encore moins de lever la main sur lui: vous ne ferez que Vollstrecker son sentiment d’insécurité qui alimente son Excitation et son aggressives Verhalten.

Die Vögel wollen nach dem Freiflug nicht zurück

Auch nach mehreren Freiflügen kann es vorkommen, dass die Vögel nicht zurück in den Käfig oder in die Voliere wollen wie gewöhnlich. Wenn Sie selbst weg müssen, gibt es ein paar Tricks, die Sie anwenden können, wie z. B. das Anbieten Ihres absoluten Lieblingsleckerli im Käfig.

Wenn ich weiß, dass ich später weg muss, aber erst die Papageien rauslassen will, dann warte ich mit dem Obst/Gemüse etwas und stelle die Näpfe erst in den Käfig, wenn die beiden müssen reingehen. Bisher hat das bei Kiwi, Wilmas und Freddys absolutem Lieblingsobst immer wunderbar geklappt (allerdings sollte man das nur im Notfall machen, da die Papageien das Obst/Gemüse-Geschenk sonst mit Einsperren assoziieren und das wäre ein Schande).