Saltar al contenido

wie bekomme ich metall rostig

noviembre 29, 2022

Inspiration Gartendeko

Lange Haltbarkeit

Wie bei allen Keramikpfannen ist die Antihaftwirkung am Anfang extrem gut: kein Anhaften von Speisen. Auch säurehaltige Speisen lassen sich dank der Keramikbeschichtung problemlos zubereiten (z. B. Tomatensoße).

Leider lässt die Antihaftwirkung mit der Zeit deutlich nach und macht die Pfanne nicht haltbar. Lesen Sie unseren Keramikpfannen-Test, um zu erfahren, wie Sie die Lebensdauer der Antihaftbeschichtung maximieren können. Dazu gehört zum Beispiel die Verwendung hocherhitzbarer Öle und der Verzicht auf Olivenöl zum Braten.

Essig

Die Verwendung von weißem Essig ist eine einfache und effektive Methode, um Rost zu lösen. Weichen Sie das Metallobjekt einige Stunden in Essig ein; Der Rost reagiert mit dem Essig und löst sich auf. Wischen Sie nach dem Entfernen einfach die verbleibende rostige Substanz ab und spülen Sie sie mit klarem Wasser ab. Wenn das Objekt zu groß zum Beizen ist, gieße den Essig direkt darüber. Alternativ können Sie den Gegenstand auch mit einem in Essig getränkten Tuch abwischen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ein Stück Alufolie in Essig zu tauchen, um den Rost von dem Objekt zu wischen. Die Verwendung von normalem Essig zum Lösen von Rost ist ebenfalls eine Option, dauert jedoch länger. Versuchen Sie dazu, das Objekt 24 Stunden lang in normalem Essig einzuweichen. Dies reduziert den ansonsten notwendigen Reinigungsaufwand.

Limettensaft und Salz lösen ebenfalls Rost. Streuen Sie Salz auf die verrostete Stelle und achten Sie darauf, dass sie vollständig bedeckt ist. Dann den Limettensaft über das Salz streichen. Verwenden Sie so viel Saft wie möglich und lassen Sie diese Mischung 3-4 Stunden einweichen, bevor Sie sie wieder abwischen. Die Mischung ist stark genug, um Rost zu entfernen, ohne das Metall zu beschädigen. Auf die gleiche Weise können Sie auch Zitrone auf den Rost streichen.

Schritt 2

Lassen Sie nun das Metalldeko für ca. 12 Stunden in der Lösung. Dann spülen Sie sie mit viel Wasser ab.

Jetzt können Sie etwas Sandpapier nehmen und das blanke Metall aufrauen. Dadurch können Wasser und Säure besser in das Material eindringen und der Oxidationsprozess wird beschleunigt.

Über winzige Teilchen und elektrische Ladung

Sicher erinnern wir uns alle daran, dass Atome winzige Materieteilchen sind, die aus einem positiv geladenen Kern und einer negativ geladenen Hülle bestehen. Es gibt so viele positiv geladene Teilchen (Protonen) im Kern wie negativ geladene Teilchen (Elektronen) in der Hülle.

Atome sind also in reiner Form elektrisch neutral. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Atome unterschiedlicher Art die gleiche Anzahl an Protonen (und damit Elektronen) haben. Während es beispielsweise im Wasserstoffatom nur ein Proton und ein Elektron gibt, gibt es im Goldatom 79 Protonen und 79 Elektronen.