Saltar al contenido

wie bekomme ich push nachrichten weg

noviembre 28, 2022

Nahezu jede installierte App informiert Sie per Push-Benachrichtigung auf dem Bildschirm. Die Wetter-App zeigt aktuelle Vorhersagen, Nachrichten-Apps schieben Schlagzeilen in die Benachrichtigungsleiste und Messenger melden direkt, dass es eine neue Chat-Nachricht gibt. Es sind oft nützliche Informationen. Manchmal wird aber auch nur Werbung oder ein Hinweis, die entsprechende App einfach wieder zu öffnen, als Push-Nachricht ausgespielt. Wenn Sie die Ablenkung ausschalten möchten, deaktivieren Sie Push-Nachrichten auf Ihrem Android-Telefon wie folgt:

  1. Öffne die Einstellungen-App.
  2. Navigieren Sie zum Abschnitt „Apps“.
  3. Rufen Sie die Anwendung auf, für die Sie Push-Benachrichtigungen ausschalten möchten.
  4. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt App-Einstellungen.
  5. Hier finden Sie die Benachrichtigungsoption.
  6. Schieben Sie unter Benachrichtigungen anzeigen den Schieberegler nach links.
  7. Sie erhalten von dieser Anwendung keine Pop-ups mehr auf Ihrem Bildschirm. Um über Neuigkeiten informiert zu werden, müssen Sie die App öffnen.
  8. Alternativ können Sie im Bereich Kategorien nur bestimmte Push-Benachrichtigungen für diese App ausschalten.

Push-Nachrichten deaktivieren: So funktioniert es über das Benachrichtigungsmenü

Es gibt aber noch eine zweite, etwas schnellere Variante. Auf diese Weise können Sie eine bestimmte Nachricht im Benachrichtigungsmenü gedrückt halten. Unten erscheinen dann zwei weitere Optionen. Wählen Sie hier „Benachrichtigungseinstellungen“ aus.

So deaktivieren Sie Push-Benachrichtigungen auf Ihrem Android-Smartphone. Schritt 6.

Was sind Push-Benachrichtigungen?

Push-Benachrichtigungen sind Popup-Nachrichten, die auf Ihren Geräten erscheinen, um Sie schnell zu benachrichtigen. Auf Mobilgeräten werden beispielsweise Push-Benachrichtigungen angezeigt, wenn Sie Textnachrichten erhalten oder wenn eine Anwendung Ihre Aufmerksamkeit erfordert:

Push-Benachrichtigungen sind nicht auf Mobilgeräte beschränkt. Wenn Sie Windows- oder macOS-Computer verwenden, sehen Sie diese Elemente auch regelmäßig. Einige Beispiele sind:

Auf Android:

  • Öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem Smartphone und tippen Sie auf den Abschnitt „Apps“ oder „Programme“.
  • Hier erhalten Sie eine Liste aller installierten Anwendungen. Wählen Sie diejenigen aus, deren Benachrichtigungen Sie deaktivieren möchten.
  • Scrollen Sie zum Abschnitt „App-Einstellungen“ und tippen Sie auf die Option „Benachrichtigungen“.
  • Deaktivieren Sie nun den Schieberegler bei «Benachrichtigungen anzeigen», um Push-Benachrichtigungen zu deaktivieren. Alternativ können Sie unter „Kategorien“ auch nur bestimmte Arten von Benachrichtigungen abschalten.

    Unter iOS:

  • Gehen Sie von hier aus zu Einstellungen und öffnen Sie das Benachrichtigungsmenü.
  • Dort finden Sie eine Liste der installierten Apps, tippen Sie auf die, deren Einstellungen Sie bearbeiten möchten. Geöffnete Apps auf dem iPhone sollte man übrigens schließen, damit sie nicht im Hintergrund weiterlaufen und den Akku unnötig belasten.
  • Schieben Sie jetzt einfach den Schieberegler mit der Bezeichnung „Benachrichtigungen zulassen“ nach links, um die Push-Benachrichtigungsberechtigung der Anwendung zu widerrufen. Auch hier können Sie alle Meldungen oder nur eine bestimmte Art verbieten.

Benachrichtigungen können uns nicht nur auf dem Smartphone stören. Auch wenn Sie mit Ihrem Computer im Internet surfen, senden Ihnen Webseiten gelegentlich Push-Nachrichten (Web-Push-Benachrichtigungen), die Sie beispielsweise über neue Inhalte auf der Seite informieren. Normalerweise werden Sie beim ersten Zugriff auf ein Portal gefragt, ob Sie diese Nachrichten zulassen oder blockieren möchten – damit Sie sie von vornherein verhindern können. Aber vielleicht haben Sie versehentlich auf „Zulassen“ geklickt oder eine einst bequeme Erlaubnis ist jetzt zu lästig geworden. Glücklicherweise können Sie die Inhaltseinstellungen in jedem Browser schnell und einfach ändern.

Vorsicht vor Links in Werbe-Spam

Auch wenn die Benachrichtigung im Allgemeinen harmlos ist, die Links, die in Werbe-Push-Nachrichten enthalten sein können, sind es nicht unbedingt. Weil Spammer nicht nur wollen, dass Sie Nachrichten erhalten. Sie möchten auch, dass Sie antworten. Und der einfachste Weg, dies zu tun, sind Links in Spam-Anzeigen.

Auf solche Links sollten Sie niemals klicken, da sie Sie auf mit Malware verseuchte Webseiten führen oder Sie in Phishing-Fallen locken können. Der Werbe-Spam lockt mit Software-Updates oder App-Updates. Hier ist also Vorsicht geboten.