Saltar al contenido

wie bekomme ich vodafone branding weg

diciembre 1, 2022

Nun, der europäische Kunde ist der C432. Dieser wird entsprechend per OTA mit Updates versorgt. Die Cust 900 ist eine internationale Firmware-Version, die nicht für den europäischen Markt optimiert ist. Spürbare Nachteile im täglichen Gebrauch konnte ich bisher aber nicht feststellen. Weitere Details zu Firmware, CUST und Co. finden Sie in unserem Firmware-Glossar. Der Vorteil des C900 besteht darin, dass Sie in der Regel jede kostenlose Voll-Firmware installieren können, einschließlich einer für Europa bestimmten Vollversion (C432). Der Nachteil ist, dass Sie zwar kein Branding mehr haben, aber trotzdem nicht die europäischen OTA-Updates erhalten. Manchmal kommen aber auch eigene OTA-Updates auf das C900. Im Moment ist da wohl der C900B176 unterwegs. Ich selbst habe es aber noch nicht erhalten. Wenn es da ist, verlinke ich es gerne. Ob sich der Umstieg von einem Branding auf eine internationale Version lohnt, müssen Sie also selbst entscheiden!

Ein offener Bootloader ist nicht notwendig! Genauso wenig wie Root oder andere Anpassungen. Diese Anleitung sollte für alle Marken von Mobilfunkanbietern funktionieren, einschließlich Telekom oder O2. Einen Weg zurück zur jeweiligen gebrannten Firmware gibt es aktuell nicht, da sollte man sich wirklich sicher sein!

Umsetzung

Das meiste wissen Sie, wenn Sie sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Das (für mich) neue ist, die recovery.exe direkt nach dem Neustart auszuführen, dazu:

  • Fritz!Box vom Strom trennen, Eingabeaufforderung im Fokus haben, Strom wieder einschalten
  • Mehrere Lampen leuchten auf einmal, dann bleibt die Power-Lampe kurz stehen und fängt dann an zu blinken
  • Nach dem ersten Blinken Enter in der Eingabeaufforderung drücken, dann kommt der FTP-Login
  • Benutzer und Passwort sind: adam2
  • Folgendes Schritt für Schritt eingeben, mit Enter bestätigen (alles sollte unter anderem mit 200 bestätigt werden):

Firmware aktualisieren auf Fritz!OS 6.61 mit Firmware-Datei

Die Firmware kann direkt bei AVM heruntergeladen werden: http://download.avm.de/firmware/6490/35717120/FRITZ.Box_6490_Cable.de-en-es-it -fr-pl.141.06 .61.image

Leider gibt es keine Möglichkeit in der installierten Firmware (6.24 für mich) e Allein die Auswahl einer Firmware-Datei für das Update erfordert einen Trick. Einfach eine kleine HTML-Seite erstellen (den Code samt kurzer Beschreibung findet ihr hier im Beitrag von PeterPawn) – entweder «base href» bei fritz.box belassen oder auf die IP-Adresse der Box ändern. Man muss nur seiner Linie treu bleiben. Sie können einfach die Firmware auswählen, ich hoffe, das ist klar genug, Sie müssen die SID noch aus einer aktiven Sitzung mit Ihrer Fritz!Box ermitteln. Ich habe das gerade über die Entwicklertools in Chrome ausgelesen. Auch die SID lässt sich noch einfacher ermitteln, was ich in diesem Beitrag beschrieben habe. Danach Update starten, nach einiger Zeit sollte die Box wieder mit Firmware 6.61 starten.

Schritt 4: Firmware erstellen

Sobald der Download erfolgreich abgeschlossen ist, erscheint folgendes Fenster.

Alle Dateien auf der linken Seite müssen auf die rechte Seite kopiert werden. Klicken Sie dann auf Erstellen.

Weitere Informationen zum GigaCube:

» Tarife und Angebote im Detail » Hier geht es zu den GigaCube-Tarifen bei Vodafone » Gigacube mit unbegrenztem Datenvolumen » der große Testbericht zum Gigacube ZTE aus 2021