Saltar al contenido

wie bekomme ich wieder glanz in mein haar

diciembre 11, 2022

Du kannst dir die Struktur deines Haares wie einen Tannenzapfen vorstellen. Wenn sie gebrochen sind, ragen die kleinen Haarflocken heraus, wie ein offener Kegel.

Dadurch verheddern sich die Haare auch schnell: Die Schuppen bleiben hängen und man muss alle zehn Minuten zur Bürste greifen. Die Mähne sieht strohig und glanzlos aus.

Essig

Haben Sie sehr trockenes Haar? Apfelessig sorgt für strahlend schönes Haar mit viel Glanz. Verwenden Sie eine Essigspülung, auch Säurespülung genannt, und tun Sie Ihren Haaren etwas Gutes. Für die Spülung einfach ein bis zwei Esslöffel Apfelessig nehmen und mit einem Liter Wasser mischen.

Der Effekt: Die Haarschuppen, die sich beim Waschen öffnen, ziehen sich zusammen und Ihr Haar wird glatter und glänzender. Du musst das Ganze nicht ausspülen und der beißende Essiggeruch verfliegt nach kurzer Zeit. Apfelessig ist auch ein Wundermittel gegen trockene Schuppen. Bei regelmäßiger Anwendung werden Ihre Haare bald wieder die Sonne überstrahlen.

Haare färben ist anstrengend für Haar und Kopfhaut

Der Färbeprozess ist einfach. Um Farbe aus dem Haar zu ziehen und neue Farbpigmente einzubringen, muss die schützende Schuppenschicht geöffnet werden. Dieses Verfahren funktioniert mit Wasserstoffperoxid. Das Haar nimmt die neuen Farbpigmente dann sehr gut auf. Das Ergebnis ist eine gleichmäßig kräftige Farbe im gewünschten Farbton. Pflegeprodukte auf Silikonbasis sorgen für leichte Kämmbarkeit und Glanz bei aufgerautem Haar. Dieser Vorgang muss regelmäßig wiederholt werden, sobald der graue Ansatz erscheint. Diese Färbeprozedur immer wieder aufs Neue zu ertragen erfordert viel Ausdauer. Aber die Angst, sich mit dem pigmentfreien breiten Scheitel als „grau“ zu zeigen, ist groß. Deshalb stellt sich nach jedem Färben eine gewisse Erleichterung ein, denn es dauert einige Zeit, bis sich der graue Ansatz wieder zeigt. Obwohl bekannt ist, dass die chemische Keule irgendwann unweigerlich zu Problemen führt, weil sie die natürlichen Bestandteile der Haut zerstört, geht die Färbung weiter.

Wer auf das Färben nicht verzichten, aber auf die chemische Keule verzichten möchte, sollte sich für natürliche Pflanzenhaarfarben entscheiden. Es lohnt sich, auch wenn es mehr Aufwand bedeutet und ein Besuch beim Naturfriseur teuer ist. Hochwertige Pflanzenhaarfarben decken graue Haare sehr gut ab. Allerdings bleibt graues Haar aufgrund seiner besonderen Beschaffenheit nach dem Färben mit Pflanzenfarben heller als nicht graues Haar. Je nach Grauanteil entstehen natürlich nuancierte Farbabstufungen.

Tipp 1: Mit Wasser besprühen und Locken auffrischen

Eine ganz typische Lockenauffrischung funktioniert einfach mit Feuchtigkeit, also mit Wasser. Eine handelsübliche Sprühflasche mit Wasser darin ist ausreichend. Es ist gut darauf zu achten, dass es sich bei der Flasche um ein feines Spray handelt, das die Feuchtigkeit im ganzen Haar verteilt (z. B. Sprühflasche von Efalock *Amazon). Da die Locken dadurch nur leicht angefeuchtet werden, kannst du sie schnell an der Luft trocknen lassen. Das gibt in der Regel einen frischen Kick für schöne Locken. Bei Bedarf kann der Flasche auch etwas Conditioner hinzugefügt werden.

Mein persönlicher Tipp: Fügen Sie dem Wasser einen Schuss Parfüm oder ätherisches Öl hinzu und Ihr Haar duftet wie frisch gewaschen.

Andere tolle Haaröle

Ein alter Favorit von mir ist das Khadi Amla Öl. Dieses ist für die Kopfhaut geeignet, soll das Haarwachstum anregen und für eine gesunde Kopfhaut sorgen. Sie können ihm auch Längen geben. Ich persönlich trage es nur auf die Kopfhaut auf. Ich lasse es etwa eine Stunde oder länger dort, während das Korres 3in1 Nourishing Oil in den Haarlängen wirkt.